Im Rahmen der ersten Schiedsrichter-Schulung 2017 sind zwei sehr verdiente Schiedsrichter-Kameraden für ihre Leistungen von Obmann Volker Stellmach geehrt worden, da beide an der Jahresfeier nicht teilnehmen konnten. Für über 20 Jahre Schiedsrichter-Tätigkeit für den wfv wurde Boris Chvetsov (TSV Hessental) geehrt. Seine einzigartige Schiedsrichter-Laufbahn begann einst in der Sowjetunion, ehe er 1992 von der Ukraine nach Deutschland übersiedelte. Er ist seit Mitte der 90er-Jahre zuverlässiger Schiedsrichter unserer Gruppe und hat sich die silberne wfv-Ehrennadel daher mehr als verdient.

Ebenfalls verdient hat sich Heinz Breitschwerdt die Ehrung der SRG Schwäbisch Hall für seine über 30 Jahre treuen Dienste im Schiedsrichterwesen. Obwohl er in der Vergangenheit zahlreiche Tätigkeiten für seinen Verein TSV Obersontheim übernommen hatte, ist ihm kein Einsatz für die Schiedsrichtergruppe zu gering. Zuverlässig übernimmt er bis heute zahlreiche Spielaufträge und leistet so einen sehr wichtigen Beitrag für die Gruppe. Obmann Volker Stellmach dankte beiden Schiedsrichtern mit persönlichen Worte für ihre Verdienste.

In der ersten Schulung des Jahres am Montag, 20. Februar 2017 gibt es wieder eine neue Ausgabe von „Schiri Aktuell“! Schwerpunkt der Ausgabe ist die Gewinnung von Nachwuchs-Schiedsrichtern. Warum sollte überhaupt jemand heute noch Schiedsrichter werden? Welche Motivation haben Schiedsrichter in unserer Gruppe? Damit beschäftigt sich ein ausführlicher Artikel im neuen Heft. Außerdem kommt ein Experte für die Neulingsgewinnung im Interview zu Wort. Nicht fehlen dürfen natürlich die zahlreichen Berichte vom vergangenen Halbjahr!

 

 

Mit dem Info-Abend ist am Montag, 13. Februar 2017 im Vereinsheim des SV Onolzheim der Neulingskurs für Schiedsrichter gestartet. WFV-Lehrwart Thomas Göhring von der SRG Crailsheim stellte in einem lebhaften Referat die Vorzüge und Herausforderungen des Schiedsrichter-Daseins dar. Die Ansprechpartner der Gruppen, Heiko Leipersberger (SRG Schwäbisch Hall) und Andreas Walk (SRG Crailsheim) stellten sich und ihre Schiedsrichtergruppe kurz vor. Bis zum Kursbeginn am 6. März 2017 gibt es noch wenige freie Plätze. Interessierte können sich daher gerne noch über die Ansprechpartner anmelden.

Da sich für den Kurs 23 Teilnehmer angemeldet haben, wird dieser sicher statt finden – der letzte Kurs in Ilshofen im vergangenen Herbst musste ja noch wegen Teilnehmermangel abgesagt werden. Neben dem ebenfalls erfolgreich gestarteten Kurses in Wachbach unter der Führung der SRG Künzelsau und Bad Mergentheim ist dies sicherlich ein positives Zeichen für die Schiedsrichter-Nachwuchsgewinnung im Bezirk.